HomeEinfache rezepte Heidelbeer-Käsekuchen ohne Boden

Heidelbeer-Käsekuchen ohne Boden

Posted in : Einfache rezepte on by : Lilia

Und weiter geht es mit den heidelbeerigen Leckereien. So wie jedes Jahr genieße ich die Zeit, in der es echte Waldheidelbeeren gibt und probieren gerne auch wieder neue Rezepte aus.

Den heutigen Käsekuchen habe ich das erste Mal bei einer Kollegin kosten dürfen. Allerdings hatte diese ihn mit Mandarinen gebacken. Obwohl das auch sehr lecker war, hat mir meine Variante mit den Heidelbeeren besser geschmeckt.

Da ich es ja nicht so süß mag, hatte ich den Zucker vom Originalrezept etwas reduziert. Also wer so einen richtig süßen Käsekuchen backen möchte, sollte die 25 g zusätzlich noch verwenden.

Das einzigste was mir nicht so gefällt, ist das der Kuchen recht flach geworden ist aber das liegt daran, dass ich meine 16er Form gerade verborgt habe und die 20er war wohl etwas groß. Aber nun zum Rezept:

Zutaten:
3 Eier
100 g weiche Butter
100 g Zucker
1 Esslöffel Vanillezucker
250 g Quark
200 g Frischkäse
1 Zitrone
50 g Grieß
1 Teelöffelspitze Backpulver
125 g Heidelbeeren

Zubereitung:
Zuerst die Heidelbberen verlesen und in einem Sieb abspülen. Dann sehr gründlich abtropfen lassen. Der Quarkkuchchen wird sonst leicht matschig.

die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Das Eigelb mit der Butter und dem Zucker sowohl dem Vanillezucker schaumig rühren. Dann Quark, Frischkäse, Zitronensaft und -schale unter rühren. Wenn sich der Zucker komplett aufgelöst hat den Grieß und das Backpulver obenauf streuen und alles erneut verrühren. Vorsichtig den Eischnee unterheben.

Die Quarkmasse in eine gefettete Springform (16 cm Durchmesser) füllen und die Heidelbeeren obenauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 160°C Ober-/ Unterhitze 75 Minuten lang backen. Mit leicht geöffneter Backofentür auskühlen lassen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *